News-Archiv

 

 

Tagungspräsident: Prof. Dr. Kohse, Preisträgerin: Prof. Dr. Charpentier, Nobelpreisträger: Prof. Dr. Feringa; Fotograf: Mark Bollhorst

 

DGKL-Jahrestagung in Oldenburg ein voller Erfolg

Als ausgesprochen gelungen bewerten die Teilnehmer die Jahrestagung der DGKL vom 11. bis zum 14. Oktober in Oldenburg, die unter dem Motto stand: "Von Omics und Big Data zur Grundversorgung". Hier mehr erfahren ...


Mitwirkung von DGKL-Mitgliedern beim BMBF Förderkonzept
Medizininformatik

Führende Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin e. V. (DGKL) wirken maßgeblich an einem neu aufgelegten großen Forschungsprojekt der Bundesregierung mit. Hier mehr erfahren ...

 

Ausschreibung der Medizinischen Hochschule Hannover

Der Johann-Georg-Zimmermann-Preis wird für herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Ge- biet der Krebsforschung verliehen. Die Auswahl der PreisträgerInnen wird durch ein wissenschaftlichen Ausschuss und dessen Vorsitzenden Herrn Prof. Dr. Manns im Februar 2018 ausgezeichnet. Hier mehr erfahren ...

 

DGKL zur Gründung des DVÄD

Die Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) begrüßt die Gründung des Dachverbands Ärztlicher Diagnostikfächer (DVÄD). Die Neuorganisation der bisher in der Arbeitsge- meinschaft Ärztlicher Methodenfächer (AGMF) vertretenen Fachgebiete Radiologie, Pathologie, Nuklear-medizin, Laboratoriumsmedizin sowie Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie werde zu einer noch besseren Umsetzung neuer Forschungsergebnisse zum Wohle der Patienten beitragen, erklärt DGKL-Präsident Professor Dr. Berend Isermann. Auch die Zielsetzung des DVÄD, die zentrale Bedeutung der Diagnosemedizin in Politik und Gesellschaft stärker bewusst zu machen, decke sich uneingeschränkt mit den Vorstellungen der DGKL, so Isermann. Dabei gehe es sowohl um die ständige fachliche Weiter-entwicklung der Laboratoriumsdiagnostik als auch um die Sicherstellung einer flächendeckenden, fach- ärztlichen Versorgung. Speziell zur Qualitätssicherung werde die DGKL mit ihrem künftigen eigenen Zer- tifizierungsverfahren für kleine und mittlere Labore einen wichtigen Beitrag leisten. Deutschland weise weltweit in der Laboratoriumsmedizin die höchsten Qualitätsstandards aus. Diese gelte es kompro- misslos einzuhalten, so Isermann.

 

DGKL gewinnt die Ausschreibung für die EuroMedLab

Die weltweit größte Konferenz der internationalen Fachgesellschaften im Bereich der Labormedizin findet vom 16.-20. Mai 2021 im ICM München statt. Der Kongress wird gemeinsam mit den Dachverbänden IFCC und EFLM organisiert.

Die DGKL möchte durch Events dieser Größenordnung internationale Aufmerksamkeit auf das Fach La- bormedizin in Deutschland lenken.

 

Neufassung der Rili-BÄK Der Beirat der Bundesärztekammer beabsichtigt bis Ende 2018 eine Neufassung der Rili-BÄK vorzulegen. Die DGKL ist im Rili-BÄK-Beirat vertreten und kann einen Textvorschlag einbringen. Das Präsidium der DGKL möchte hierfür die Expertise der Mitglieder nutzen; zunächst durch schriftliche Eingaben, dann im Weiteren im Rahmen eines eintägigen Workshops. Mitglieder, die an einer Mitarbeit in diesem Projekt in- teressiert sind, werden gebeten, Kontakt mit dem DGKL-Vertreter im Rili-BÄK-Beirat, Prof. Vogeser Kon- takt aufzunehmen schriftfuehrer@dgkl.de.

 

 

Rili-BÄK Zertifizierung

Die DGKL e.V. hat als gemeinnützige Fachgesellschaft ein Zertifizierungsprogramm entwickelt und ein- gerichtet. Es ermöglicht medizinischen Laboratorien, die Einhaltung der Richtlinie der Bundesärztekam- mer für Qualitätssicherung labormedizinischer Untersuchungen (Rili-BÄK) proaktiv durch unabhängige Fachexperten überprüfen zu lassen. Ankündigung, allg. Bestimmungen

 

EFLM campaign for improving the harmonisation of reference intervals

„Die EFLM (European Federation of Laboratory Medicine), europäischer Dachverband der Fachgesell-schaften in der in vitro-Diagnostik bittet die Mitglieder der DGKL um Teilnahme an einer Umfrage zum Thema Referenzbereichs-Quellen. Die Umfrage ist bis zum 10. September offen."

 

 

Dear Colleague,
 
The European Federation of Clinical Chemistry and Laboratory Medicine (EFLM) has created the Working Group on Harmonization in Total Testing Process (WG-H), with the aim to promote and spread the har- monization activities carried out, or currently on-going, in the different European National Societies.
 
Following the survey on Harmonisation activities, the WG-H intends to start a campaign for improving the harmonisation of reference intervals used by European laboratories. To set a background from which to start, we prepared this short questionnaire focusing on the reference intervals used for the most com- monly performed tests.
 
Aim of the survey is to understand which are the origin of the reference intervals presently in use and if the partitioning criteria for the use of reference intervals are the same all over Europe.
 
Click here to access the survey and enter your replies
The access will remain available till September 10, 2017
 
Thanks a lot for filling in this survey!
 
With kindest regards,
Ferruccio Ceriotti
Chair EFLM WG-H

 

 

 

Einladung zur Mitgliederversammlung 2017 - Wahlvorschläge für das Amt des Vizepräsidenten (President-Elect)

Die diesjährige Mitgliederversammlung der DGKL wird am 13. Oktober 2017 (18.15 Uhr - 19.15 Uhr) in Oldenburg stattfinden. Eine Einladung mit Tagesordnung wird allen Mitgliedern fristgerecht zugesandt. Im Rahmen der Mitgliederversammlung steht die Neuwahl des Vize-Präsidenten an (Nachfolge Prof. Dr. M. Nauck (Greifswald). Jedes Mitglied hat das Recht, Kandidaten vorzuschlagen. Lebensläufe von vorgeschlagenen Kandidaten können mit der Einladung an die Mitglieder verschickt werden, wenn Vor- schlag und Dokument bis zum 08.08.2017 an die Geschäftsstelle der DGKL Bonn (Friesdorfer Straße 135, 53175 Bonn; bzw. per Email an Frau von Loe: vonloe@dgkl.de) gesandt werden; in diesem Fall er- folgt auch die Nennung der Kandidaten in der Tagesordnung der Mitgliederversammlung.
Prof. Dr. B. Isermann, Präsident

 

Diesjährig verleiht die DGKL zum 20. Mal den

Preis für "Biochemische Analytik"

Anläßlich der 14. Jahrestagung der DGKL in Oldenburg wird die Auszeichnung auf der Eröffnungsveran-staltung vergeben. Der mit 50.000 € dotierte Preis wird international ausgeschrieben und richtet sich an Personen, die hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der biochemischen und moleku- laren Analytik vollbracht haben. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Jahresbericht der IFCC

Die Internationale Federation der Klinischen Chemie und Laboratoriumsmedizin stellt die Highlights 2016 in dem aktuellen Jahresbericht vor. Das PDF zum downloaden erhalten Sie hier.

 

Aktionstag der DGKL am 24. April in Berlin

Als „Speerspitze der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen" hat Dr. Andreas Bobrowski, 1. Vor- sitzender des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte (BDL), die deutsche Labormedizin bezeichnet. Und Professor Matthias Nauck, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL), ergänzte: „Labormedizin bietet viel Nutzen bei geringem Aufwand." Bobrowski und Nauck sprachen bei einem gemeinsam von BDL und DGKL veranstalteten „Aktionstag" zur Bedeutung der Labormedizin  am 24. April in Berlin. Zahlreiche namhafte Repräsentanten aus dem Gesundheitswesen waren zu der Vortrags- und Diskussionsrunde ins Kaiserin-Friedrich-Haus am Robert-Koch-Platz gekommen. Die Themenpalette reichte von Fragen der Vergütung über die Bedarfsplanung und die Digitalisierung im Gesundheitswesen bis zur Qualitätssicherung der Labordiagnostik. Weiter ...


Weltlabortag 23.04.2017

Viele Labore öffnen jedes Jahr ihre Einrichtungen, um interessierten Besuchern die wichtige Arbeit vor- zustellen und Fragen zu beantworten. In diesem Jahr fällt der Aktionstag auf einen Sonntag. Deshalb findet erstmalig am Folgetag eine Aktionsveranstaltung in Berlin statt. Die DGKL e.V. und der BDL e.V. bieten am 24.4.2017 eine öffentliche Veranstaltung rund um das Thema Medizinische Laboratoriums-diagnostik an. Der Aktionstag wird unterstützt durch: Dr. Katja Leikert (Mitglied des Bundestages), Dr. Regina Klakow-Franck (Unparteiisches Mitglied des Gemeinsamen Bundesausschusses), Dr. Kathrin Bauer (GKV-Spitzenverband), Prof. Dr. Matthias Nauck (Vizepräsident der DGKL) und Dr. Andreas Bobrowski  (1.Vorsitzender des BDL). Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und stehen für Fragen rund um das Thema gerne zur Verfügung. Ihre DGKL e. V.

 

Parlamentarischer Abend in Berlin

„Das war ein professioneller Aufschlag", kommentierte Michael Kretschmer. „So wünscht man sich jeden Parlamentarischen Abend." Das Kompliment des stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion galt einer Veranstaltung, zu der das Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) in dieser Form erstmals in der Bundeshauptstadt eingeladen hatte. Hier weiterlesen. Text: Peter Blechschmidt

 

14. DGKL Jahrestagung in Oldenburg: Save the Date

Unter dem Titel Laboratoriumsmedizin – von „omics" und „Big Data" zur Grundversorgung findet vom 11. bis 14. Oktober 2017 in den Weser-Ems-Hallen in Oldenburg die 14. Jahrestagung der DGKL statt. Kongresspräsident ist der langjährige Schriftführer der Fachgesellschaft, Prof. Dr. Dr. Klaus P. Kohse, der bei dem diesjährigen Deutschen Kongress der Laboratoriumsmedizin in Mannheim schon einen kleinen Ausblick auf das große Treffen der Laborbranche im nächsten Jahr geworfen hat. www.dgkl2017.de

 

Antibiotika-Resistenzen: Laborärzte warnen vor Fokussierung auf Schnelltests

Im Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen will der Gesetzgeber einseitig auf Schnelltests setzen. Bei einer Anhörung des Bundesgesundheitsministeriums zur Erörterung des Gesetzes zur Stärkung der Arzneimittelversorgung in der GKV wurde die DGKL mit einer Stellungnahme (den genauen Wortlaut finden Sie hier) gehört. Gleichzeitig haben die DGKL und der Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL) in einer gemeinsamen Pressemitteilung vor einer einseitigen Fokussierung auf Schnelltests bei der Gabe von Antibiotika gewarnt.

 

IFCC schreibt ICE–Award aus

Die IFCC präsentiert in Zusammenarbeit mit der Clinical Laboratory Management Association (CLMA) und anderen Unterstützern den "Increasing Clinical Effectiveness Award 2016/17".
Das „ICE“-Programm soll Spezialisten im Labor dazu ermutigen, mit ihren klinischen Kollegen zusammenzuarbeiten, um aufzuzeigen, dass optimierte Abläufe in Labors positive Auswirkungen auf die Patientenergebnisse haben können.
Labormedizin-Spezialisten sind eingeladen, Abstracts einzureichen. Diese sollen die testbezogenen Referenzen und die quantifizierbaren positiven Auswirkungen, die diese für den Patienten mit sich bringen, darstellen.
Die Gewinner des ICE-Awards werden eingeladen, ihre Arbeit im Rahmen eines IFCC-Symposiums bei der EuroMedLab in Athen am 12.06.2017 zu präsentieren. Die Frist zur Einreichung der Abstracts ist der 30. September 2016. Weitere Informationen erhalten sie auf der CLMA-Website oder über die Ankündigung.

 

Neue IFCC-App

Die IFCC Communications and Publications Division (CPD) hat eine eigene App sowohl für iOS- als auch für Android-Nutzer herausgebracht. Die App ermöglicht es Ihnen, die neuesten Ausgaben der eNewsletter und eJournals zu lesen, auch wenn Sie offline sind. Die App bietet zudem einen direkten Zugriff auf die IFCC–Website, bietet die neuesten Nachrichten aus der IFCC und eine Übersicht über kommende Veranstaltungen.
Die App ist kostenlos über iTunes oder GooglePlay herunterzuladen.

 

Ergebnisse vom Laborleitertreffen in Potsdam

Im Juni diesen Jahres fand das alljährliche und nunmehr 24. Laborleitertreffen in Potsdam statt. Die Ergebnisse und Folien der Referenten des zweitägigen Meetings können Sie hier als pdf herunterladen.

 

Professor Michael Neumaier zum Vizepräsidenten der EFLM gewählt

Die nationalen europäischen Gesellschaften für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin haben Univ.-Professor Dr. Michael Neumaier, Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, und Past Präsident der DGKL im Rahmen der General Conference der IFCC in Madrid zum neuen Vizepräsidenten (president elect) der European Federation of Clinical Chemistry and Laboratory Medicine (EFLM) gewählt. Weiter....

 

Fehlerteufel in der Adressdatei

Bei dem Versand des Mitglieder Journals der DGKL, den Klinischen Chemie Mitteilungen, hat es bei der jüngsten Ausgabe III/2016 einen Fehler in der Adressdatei gegeben. Somit passten Titel, Vornamen und Nachnamen nicht zueinander und verschiedene Exemplare konnten entsprechend seitens der Post nicht zugeordnet und ausgeliefert werden. Diesen Fehler, der sich ausnahmslos auf die Adressdatei für die Ausgabe III/2016 bezieht, bitten wir vielmals zu entschuldigen. Sämtliche Angaben der Mitglieder in der Datenbank der Geschäftsstelle sind nach wie vor korrekt. Sollten Sie aus diesem Grund keine aktuelle Ausgabe der KCM erhalten haben, schicken Sie bitte eine kurze Mail mit dem Betreff Nachsendung KCM an sekretariat@dgkl.de. Sie erhalten Ihr Exemplar dann umgehend.

 

DGKL-Präsidium: Drei Positionen werden bei der Mitgliederversammlung neu besetzt

Bei der kommenden Mitgliederversammlung der DGKL am 30. September 2016 im Rahmen des Deutschen Kongresses der Labormedizin (DKLM) stehen wieder Wahlen verschiedener Präsidiumsmitglieder auf der Agenda. So müssen turnusgemäß die beiden Positionen der Weiteren Mitglieder neu besetzt werden. Und auch das Amt des Vizepräsidenten ist erneut ausgeschrieben.

 

DGKL schreibt Felix-Hoppe-Seyler-Preis 2016 aus

Die DGKL schreibt auch in diesem Jahr den renommierten Felix-Hoppe-Seyler-Preis aus. Der Preis, der mit 10.000 Euro dotiert ist, wird für besondere wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der klinischen Chemie und Laboratoriumsmedizin verliehen oder geht an Persönlichkeiten, die auf diesem Gebiet besondere Verdienste erworben haben. Als preiswürdige Verdienste gelten herausragende Forschungsergebnisse, die Erarbeitung und Umsetzung richtungsweisender Konzeptionen für die Aus-, Weiter- und Fortbildung. Die Bewerbungs- bzw. Vorschlagsfrist endet am 15. Juli 2016.
Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.

 

15. Jahrestagung der Sektion Molekulare Diagnostik

Unter dem Leitthema „Chancen und Risiken der Globalisierung“ steht in diesem Jahr die 15. Jahrestagung der Sektion Molekulare Diagnostik, die vom 01. bis 03. Juni 2016 in der Evangelischen Akademie Tutzing stattfinden wird. Prof. Dr. Daniel Teupser als Sprecher der Sektion und Dr. Hanns-Klein als Vorsitzender der AG Genomics haben bewusst diesen Aspekt in den Vordergrund gehoben, um aufzuzeigen, wie weit die Diagnostik bereits heute von einem globalisierten Markt beeinflusst wird. Die enormen Datenmengen, die zum Beispiel durch High-Throughput-Methoden inzwischen auch in der Diagnostik erzeugt werden, verlangen nach globalen Vernetzungsstrategien, beschreiben die Organisatoren die Motivation dieses Thema für ihre Jahrestagung auszuwählen, das von allen vier - in der Sektion beheimateten - Arbeitsgruppen mit wissenschaftlichen Inhalten gefüllt wurde.

Das genaue Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

 

EFLM und UEMS laden zum gemeinsamen Kongress nach Warschau ein

Von 21. bis 24. September 2016 findet in Warschau der 4. gemeinsame Kongress der EFLM und der UEMS statt. Das Motto des Kongresses lautet „Laboratory Medicine at the Clinical Interface“. Hieran orientiert sich auch das medizinisch breit gefächerte Programm, in dem Kliniker und Diagnostiker zu aktuellen medizinischen Themen zu Wort kommen. Neben Plenarvorträgen zu Themen wie Personalisierte Diagnostik und Therapie in der Onkologie, Entzündung in der Pathogenese der Atherosklerose sowie Bedeutung des Mikrobioms in der Entstehung chronischer Erkrankungen wird es 15 Parallelsymposien geben, in denen Themen aus der Pädiatrie über die Neurologie, Kardiologie, Nephrologie, Allergologie, Endokrinologie bis zur POCT-Diagnostik vorgestellt werden.  Weitere Informationen zum Kongress und zur Registrierung finden sich auf der Internetseite www.eflm-uems.warsaw2016.eu.

 

Welttag des Labors 2016: Labore öffneten ihre Türen für die Öffentlichkeit

Anlässlich des Welttages des Labors haben am 22. April 2016 Besucher in zahlreichen Städten die Chance genutzt, einen Blick hinter die Kulissen eines Labors zu werfen. Die Initiative „Labs are vital“, der sich neben der DGKL auch der BDL, der DVTA und der BNLD angeschlossen haben, hatte dazu aufgerufen, die Rolle des Labors in unserem Gesundheitssystem hervorzuheben. Gleichzeitig wurden die Menschen, die in den Laboren auf vielfältige Art und Weise ihren Beitrag zur Diagnostik im Labor leisten, vorgestellt und ihre Arbeit bekannt gemacht.

Im Rahmen einer Pressekonferenz in Berlin wies auch DGKL-Präsident Prof. Dr. Berend Isermann auf die wesentliche Bedeutung der Labormedizin für die medizinische Versorgung der Bevölkerung sowie den medizinischen Fortschritt hin. Die Pressemitteilung finden Sie hier.

Aus Anlass des Aktionstages gab Professor Isermann der Presseagentur Gesundheit ein Interview, in dem er noch einmal die wissenschaftliche Diagnostik als Voraussetzung für erfolgreiche Medizin zum Wohle des Patienten hervorhob. Das vollständige Interview lesen Sie hier.

 

Umfrage zum Vorschlag der EFLM für eine einheitliche Farbcodierung von Blutentnahmegefäßen

Eine Arbeitsgruppe der European Federation of Laboratory Medicine (EFLM, Dachverband der europäischen Gesellschaften für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin) beteiligt sich derzeit an der Revision der ISO-Norm 6710 'Single-use containers for venous blood specimen collection’. In diesem Zusammenhang schlägt die EFLM eine einheitliche Farbcodierung von Blutentnahmegefäßen vor.

Die DGKL bittet Sie, diese Aktivität durch die Teilnahme an einer kurzen Befragung (<5 min.) zu unterstützen: https://www.surveymonkey.com/r/TFG-STCC.
Die Umfrage läuft bis zum 08.05.2016

 

Walter Guder Preanalytical Award wird ausgeschrieben

Die European Federation of Clinical Chemistry and Laboratory Medicine (EFLM) schreibt auch dieses Jahr wieder den Walter Guder Preanalytical Award zu Ehren von Prof. Walter G. Guder aus. Mit diesem Preis werden wichtige wissenschaftliche Beiträge zur Verbesserung der Qualität in der präanalytischen Phase der Laboratoriumsmedizin gewürdigt. Bewerben können sich Wissenschaftler unter 40 Jahren, die DGKL-Mitglied sind und als Erstautor ab Anfang 2015 eine Publikation zum Thema Präanalytik in einem internationalen, englischsprachigen und begutachteten Journal publiziert haben. Das Preisgeld beträgt 5.000 €, Bewerbungsschluss ist der 30. April 2016. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. M. Vogeser, Schriftführer der DGKL (schriftfuehrer@dgkl.de).

 

Hochkarätiges DGKL-Programm bei der analytica conference

Kostenlose Tagestickets für die 25. analytica 2016 in München

Die 25. analytica wirft ihre Schatten voraus. Vom 10. bis 13. Mai 2016 findet die größte internationale Messe für moderne Labortechnik-, Analytik- und zukunftsweisende Biotechnologie in München statt. Insbesondere aus dem Ausland haben sich nach Angaben der Messe München in diesem Jahr noch mehr Aussteller angekündigt als in den vergangenen Jahren. Parallel zu der analytica organisiert die DGKL unter Federführung von Präsidiumsmitglied Prof. Dr. Uta Ceglarek gemeinsam mit der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) und der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) die analytica conference, die mit einem besonders hochkarätigen Programm aufwartet. Weitere Informationen zu den verschiedenen Sessions finden Sie hier.

Für ihre Mitglieder stellt die DGKL auch in diesem Jahr kostenfreie Tagestickets zur Verfügung. Wer Interesse hat, schickt bitte bis zum 25. April 2016 eine Mail mit vollständiger Kontaktadresse und DGKL-Mitgliedsnummer unter dem Stichwort analytica 2016 an die Mailadresse: info@dgkl.de. Die Voucher werden dann umgehend an die interessierten Besucher verschickt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass je Mitglied nur eine kostenlose Karte vergeben werden kann.

 

Neues Präsidium hat sein Amt angetreten 

Zum Jahreswechsel hat das von der Mitgliederversammlung der DGKL im Rahmen der 12. Jahrestagung in Leipzig gewählte neue Präsidium sein Amt angetreten.

Drei der insgesamt sechs Positionen wurden neu besetzt. Neu im Amt des Präsidenten der Fachgesellschaft ist der bisherige Vizepräsident Prof. Dr. Berend Isermann (vorne links) aus Magdeburg, der in diesem Jahr auch das Amt des Kongresspräsidenten des Deutschen Kongresses der Laboratoriumsmedizin (DKLM) innehat. Sein Stellvertreter ist Prof. Dr. Harald Renz (vorne rechts), der als Vizepräsident neu ins Präsidium gewählt wurde. Ebenfalls neu in das oberste Gremium der Fachgesellschaft gewählt wurde Prof. Dr. Michael Vogeser (hinten rechts) aus München, der das Amt des Schriftführers übernommen hat. Im Amt als Schatzmeister der DGKL wurde Prof. Dr. Dr. Thomas Demant (hinten links) aus Dresden bestätigt. Unverändert blieben die Positionen der beiden weiteren Präsidiumsmitglieder, Prof. Dr. Uta Ceglarek aus Leipzig und PD Dr. Matthias Orth aus Stuttgart (Hinten 2. v. links)  

 

Save the dates: Termine für die Jahrestagung 2016 und 2017 stehen fest!

Die Termine für die kommenden Jahre stehen bereits fest. So wird vom 28. bis 30. September 2016wieder gemeinsam mit dem DVTA der Deutsche Kongress der Laboratoriumsmedizin (DKLM) in Mannheim stattfinden (www.laboratoriumsmedizin2016.de). Unter dieser Marke vereinigen sich der MTLA-Kongress des DVTA mit der 13. Jahrestagung der DGKL. Kongresspräsident in Mannheim wird der derzeitige Präsident der DGKL, Professor Dr. Berend Isermann aus Magdeburg, sein.
Im Jahr 2017 übernimmt Oldenburg die Gastgeberrolle für die DGKL Jahrestagung. Vom 11. bis 13. Oktober 2017 wird unter der Kongresspräsidentschaft von Prof. Dr. Dr. Klaus P. Kohse dann die 14. Jahrestagung der DGKL stattfinden.

 

DGKL vergibt Preis Biochemische Analytik an schwedischen Wissenschaftler Björn Dahlbäck

Die DGKL hat den mit 50.000 Euro dotierten Preis für „Biochemische Analytik“ an den schwedischen Wissenschaftler Professor Björn Dahlbäck von der Lund University in Malmö verliehen.
Im Rahmen der feierlichen Eröffnungsveranstaltung zur 12. Jahrestagung der medizinischen Fachgesellschaft im Congress Center der Messe Leipzig überreichte DGKL Präsident Professor Dr. Michael Neumaier die Auszeichnung an Professor Dahlbäck, der an der schwedischen Lund Universität in Malmö lehrt.

Gefördert wurde der Preis bereits zum vierten Mal in Folge von der Firma Sarstedt. Weitere Informationen zur Preisverleihung finden Sie hier.

Weitere Impressionen zur Jahrestagung finden Sie in der Fotogalerie.


Welttag des Labors: DGKL ruft Mitglieder zur Teilnahme am Aktionstag auf

Am 23. April 2016 findet weltweit der Tag des Labors statt. Unter dem Dach der Initiative „Labs are Vital“ rufen DGKL, BDL, BNLD, DVTA sowie zahlreiche andere Institutionen dazu auf, sich mit unterschiedlichen  Aktionen an diesem Tag zu beteiligen.

Ziel des Aktionstages ist es, die Rolle des Labors in unserem Gesundheitssystem hervorzuheben und die Menschen, die in den Laboren auf vielfältige Art und Weise ihren Beitrag zur Diagnostik im Labor leisten, vorzustellen und ihre Arbeit bekannt zu machen. Das kann in Form von Laborführungen, Kurzvorträgen, individuellen Beratungsangeboten geschehen oder als vollständiger Tag der offenen Tür.

Auf der Homepage www.welttag-des-labors.de können sich Labore registrieren lassen, die sich an dem Aktionstag beteiligen möchten. Diese werden dann mit ihrer Anschrift und ihrem Programm dort veröffentlicht. Besucher finden so eine Übersicht, welche Labore aus ihrer Umgebung mit welchen Aktivitäten mitmachen.

 

 

 

Positionspapier zum Thema Molekulare labormedizinische Diagnostik im peripheren Blut und in Körperflüssigkeiten

In der Ausgabe lll/2015 des DGKL Mitglieder-Journals "Klinische Chemie Mitteilungen" haben der ehemalige DGKL Präsident Professor Dr. Michael Neumaier und Professor Dr. Stefan Holdenrieder ein Positionspapier zu dem Thema "Molekulare labormedizinische Diagnostik im peripheren Blut und in Körperflüssigkeiten" veröffentlicht. Die ausführliche Originalfassung der Stellungnahme finden Sie hier.

 

Großes Labor-Branchentreffen: Die 12. DGKL Jahrestagung in Leipzig

Rückblick der DGKL Jahrestagung 2015

Mit einem hochkarätigen Programm wartete die Jahrestagung der DGKL auch in diesem Jahr wieder auf. Vom 14. bis 17. Oktober trafen sich im Congress Center Leipzig Mediziner und Naturwissenschaftler aus dem Bereich der Klinischen Chemie und Laboratoriumsmedizin sowie aus benachbarten Disziplinen zu dem Themenkomplex „Aktuelle Herausforderungen der Labormedizin für die Gesunderhaltung und die Früherkennung von Erkrankungen“. Parallel dazu fand die fachbegleitende Fachmesse Labordiagnostik und Bioanalytik statt. Ein Rückblick der Jahrestagung sehen Sie in dem Video.

 

Spendenaktion erbringt insgesamt 60.000 Euro

Die Deutsche Vereinte Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) hatte im Rahmen ihrer 12. Jahrestagung in Leipzig zu einer großen Spendenaktion für Flüchtlinge in Deutschland aufgerufen, um die medizinische Erstversorgung von Flüchtlingen zu verbessern. Dabei sind insgesamt Spenden in Höhe von 60.000 Euro zusammengekommen, zur einen Hälfte als medizinische Sachspenden, zur anderen Hälfte als Geldspenden. Diese Spenden wurden in Form eines symbolischen Schecks und mehreren Hausarzttaschen von dem DGKL-Kongresspräsidenten Prof. Dr. Joachim Thiery im Beisein des Leipziger Oberbürgermeisters Burkhard Jung an den Leipziger Flüchtlingsrat übergeben.
Weitere Informationen zur Spendenaktion finden Sie hier.

Pressebericht aus der Leipziger Internet Zeitung


DGKL übernimmt Patenschaft für weltberühmten Papyrus Ebers
Aufnahme in das Weltdokumentenerbe der UNESCO geplant

Die DGKL hat die 12. Jahrestagung der Fachgesellschaft in Leipzig zum Anlass genommen, die Patenschaft für den weltberühmten Papyrus Ebers zu übernehmen. Diese mit Abstand längste, schönste und einzige komplett erhaltene Buchrolle zur altägyptischen Heilkunde gilt wegen seines theoretischen wie auch therapeutischen Inhalts als der wichtigste medizinische Papyrus. Mit der Patenschaft und einer Spende von 5.000 Euro ermöglicht die DGKL der Universitätsbibliothek Leipzig eine moderne und nutzungsfreundliche Präsentation dieser wertvollen und welthistorisch bedeutsamen medizinischen Schriftrolle aus dem alten Ägypten. Weitere Informationen zu der Patenschaft und dem Papyrus Ebers finden Sie hier.


Krankenhauslabordiagnostik der Zukunft

Mit einer kritischen Stellungnahme und deutlichen Gegenpositionen setzt sich das Präsidium der DGKL in der aktuellsten Ausgabe von Management und Krankenhaus mit einem zuvor erschienenen Beitrag über eine mögliche Zukunft der Laboratoriumsmedizin aus Sicht eines Laborkonzerns auseinander. Die ausführliche Stellungnahme finden Sie hier.

 

Ergebnisse vom Laborleitertreffen in Potsdam

Im Juni diesen Jahres fand das alljährliche und nunmehr 23. Laborleitertreffen in Potsdam statt. Die Ergebnisse und Folien der Referenten des zweitägigen Meetings können Sie hier als pdf herunterladen. Ein ausführlicher Bericht über das Treffen wird in der KCM III/2015 veröffentlicht.

 

Submission für LaboratoriumsMedizin (LabMed)

Die Zeitschrift LabMed ist das offizielle Organ der Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) und erscheint 6-mal jährlich. Der Focus der Zeitschrift liegt auf Reviews, Originalarbeiten, Short Communication, Fallberichte und Rezensionen aktueller Bücher aus den Bereichen Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin. Wenn Sie einen Artikel einreichen wollen, klicken Sie bitte hier.

 

Schnelle Laborleistungen sind für die Krankenversorgung essentiell

Die schnelle Verfügbarkeit von Laborleistungen sowie die Unterstützung durch Laborärzte bei medizinischen Rückfragen ist der größte Mehrwert, den ein Krankenhauslabor innerhalb der Krankenhausversorgung bietet. Dies ergab eine Studie, die das Deutsche Krankenhausinstitut (DKI) im Auftrag der Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) und dem Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) durchgeführt hat. Den Wortlaut der Pressemitteilung finden Sie hier. Die gesamte Studie ist hier verfügbar.

 

DGKL startet Spendenaktion „Die deutsche Labormedizin hilft“

Die Deutsche Vereinte Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) hat im Rahmen ihrer Jahrestagung zu einer großen Spendenaktion für Flüchtlinge in Deutschland aufgerufen.

Auslöser für die Hilfsaktion, an der sich viele Firmen und Teilnehmer des Kongresses bereits im Vorfeld beteiligt haben, war, dass in unmittelbarer Nachbarschaft zu dem Congress Center Leipzig, in dem die 12. Jahrestagung stattgefunden hat, 2.000 Flüchtlinge untergebracht sind. „Wir konnten nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Gerade bei einem medizinischen Kongress sehe ich es als humanitäre Aufgabe den vielen in Not geratenen Menschen in unserer direkten Nachbarschaft zu helfen“, erklärte Kongresspräsident Prof. Dr. Joachim Thiery. Um vor allem die medizinische Versorgung der Flüchtlinge in den Erstaufnahmelagern zu unterstützen, hatte die DGKL in enger Absprache mit dem Leipziger Flüchtlingsrat, insbesondere nach Sachspenden wie Hausarzttaschen mir Untersuchungsinstrumenten, Hygieneartikel sowie Händedesinfektionsmittel aufgerufen. Auf Grund der positiven Resonanz wird die Aktion deutschlandweit fortgeführt, so dass auch nach dem Kongress Spenden  entgegengenommen werden, um auch in anderen deutschen Städten zu der medizinischen Versorgung der Flüchtlinge beizutragen. Bezüglich medizinischer Sachspenden kann mit der DGKL Geschäftsstelle unter info@dgkl.de Kontakt aufgenommen werden. Geldspenden können auf unten stehendes Konto überwiesen werden. Die DGKL stellt hierfür Spendenbescheinigungen aus. Weitere Informationen zur Spendenaktion finden Sie hier

Aktion DGKL – Die deutsche Labormedizin hilft
Empfänger: DGKL e.V., Verwendungszweck : DGKL – Die deutsche Labormedizin hilft
, IBAN DE86 3708 0040 0235 9832 00, BIC: DRESDEFF370.

Pressebericht aus der Leipziger Internet Zeitung

 

XIX Lipid Meeting findet in Leipzig statt

Vom 10. bis 12. Dezember 2015 findet das XIX. LIPID MEETING LEIPZIG statt.

Im Mittelpunkt des durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft und Deutsche Vereinte Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL)  geförderten Symposiums stehen neue Erkenntnisse zur Genetik, Regulation und Pathophysiologie des Lipoproteinstoffwechsels und dessen Verbindung zu Adipositas und Diabetes Mellitus. Darüber hinaus werden neue therapeutische Ansätze zur Behandlung von Lipidstoffwechselstörungen und der Atherosklerose diskutiert. Durch die enge Verknüpfung von medizinischer Grundlagenforschung und klinischer Anwendung sollen durch das Lipid Meeting Leipzig neue Präventionsstrategien zur Bekämpfung von atherosklerotisch bedingten kardiovaskulären Erkrankungen, sowie die Entwicklung neuer diagnostischer und therapeutischer Ziele auf dem Gebiet des Lipidstoffwechsels vorangebracht werden. Das Programm finden Sie hier. Veranstaltungsort ist die Biocity, Deutscher Platz 5a, 04103 Leipzig.
Die wissenschaftliche Leitung haben Prof. Dr. Joachim Thiery, Prof. Dr. Ralph Burkhardt und Prof. Dr. Uta Ceglarek vom Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Molekular Diagnostik des universitötsklinikums Leipzig übernommen.

Die Veranstaltung ist durch die Sächsische Landesärztekammer mit 15 Fortbildungspunkten zertifiziert: 11.12.2015:   9 Punkte Kategorie A, 12.12.2015:   6 Punkte, Kategorie A

  

DGKL verstärkt Wissenschaftlichen Beirat des IPF

Das Informationszentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) wird durch die Kompetenz aus den Reihen der DGKL verstärkt. DGKL-Vizepräsident Prof. Dr. Berend Isermann wurde in den Wissenschaftlichen Beirat entsandt, der die Neutralität und Unabhängigkeit des IPF garantieren soll. Das IPF informiert seit 15 Jahren die Öffentlichkeit in Form von kostenlosen Broschüren über Krankheiten, die mit Hilfe von Laboruntersuchungen diagnostiziert werden können. Diese Informationsmaterialien umfassen Themen von Autoimmunerkrankungen, Darmkrebs, Blutzucker- und Cholesterintest, Herz-Kreislauferkrankungen, Tumore, Diabetes, etc. Darüber hinaus versorgt das IPF auch Ärzte mit Fachinformationen rund um das Thema Vorsorge und Labortests.

Für das IPF bedeutet Professor Isermann als Mitglied im IPF-Beirat eine deutliche Erweiterung seiner wissenschaftlichen Kompetenz. Für Prof. Isermann war die Entsendung in den Beirat eine wichtige Aufgabe, um das Ziel der Fachgesellschaft, die Laboratoriumsmedizin in den Fokus der Öffentlichkeit zu bringen, aktiv zu unterstützen. „Die Rolle der Laboratoriumsmedizin kann nicht hoch genug bewertet werden“, hob Professor Isermann hervor. "Das Labor ist das wichtigste Instrument – in der ärztlichen Praxis wie auch in der Forschung – die Entstehung von Krankheiten rechtzeitig zu erkennen, ihre Prozesse zu verstehen und geeignete Therapien zu entwickeln.“

 

DGKL legt englische Übersetzung der Rili-BÄK vor

Die Deutsche Vereinte Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) hat eine englische Übersetzung der „Richtlinie der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung laboratoriumsmedizinischer Untersuchungen“ (Rili-BÄK) vorgelegt. Unter intensiver Einbeziehung aller mit der Rili-BÄK arbeitenden Institutionen wie der Bundesärztekammer, den beiden von der Bundesärztekammer benannten Referenzinstitutionen, dem Referenzinstitut für Bioanalytik (RfB) und Instand e.V. sowie dem Verband der Diagnostica Industrie (VDGH) wurde diese Übersetzung in einer Sonderausgabe des wissenschaftlichen Journals der DGKL, der LaboratoriumsMedizin (LabMed), veröffentlicht. „Mit dieser englischen Übersetzung der Rili-BÄK ermöglicht die DGKL erstmals einen Vergleich der Qualitätskontrolle auf internationaler Ebene und bietet einen Einblick in die herausragenden einheitlichen Qualitätsstandards in der Labormedizin in Deutschland. Gleichzeitig hoffen wir als Fachgesellschaft, die hohe Qualität der Laboratoriumsdiagnostik in der Medizin international weiter zu stärken“, sagte DGKL-Präsident, Prof. Dr. Michael Neumaier, anlässlich der Online-Schaltung der englischen Übersetzung. Zu der Onlineversion der Sonderausgabe der „LaboratoriumsMedizin“, die unter der Schriftleitung von Prof. Dr. Matthias Nauck entstanden ist, gelangen Sie hier.

 

Zahlreiche Preisverleihungen auf der DGKL Jahrestagung 2015 in Leipzig

Auf der kommenden DGKL Jahrestagung, die vom 14. bis 17. Oktober 2015 in Leipzig stattfindet, werden gleich drei wissenschaftliche Preise der DGKL verliehen.

Für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der biochemischen und molekularen Analytik schreibt die DGKL den internationalen Preis „Biochemische Analytik" aus, der von der Firma Sarstedt gestiftet wird und mit 50.000 Euro dotiert ist. Zu der aktuellen Ausschreibung gelangen Sie hier.

Für Nachwuchswissenschaftler/-wissenschaftlerinnen, die hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Klinischen Chemie und Pathobiochemie erbracht haben, verleiht die DGKL den jährlich ausgeschriebenen Ivar-Trautschold-Nachwuchsförderpreis für junge Wissenschaftler, dessen Preisgeld von 7.500 Euro gemeinsam mit Sonic Healthcare gefördert wird.

 

Interviews beim Healthcare Mediaportal

Im Rahmen des Deutschen Kongresses für Laboratoriumsmedizin (DKLM) in Mannheim gab DGKL Präsident Professor Dr. Michael Neumaier dem Chefredakteur des Healthcare Mediaportals, Michael Reiter, ein Interview über die besondere Struktur des DKLM und die interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Labormedizin. Weitere fünf Interviews zu den Themen Biobanking (Prof. Dr. Peter Findeisen), aktuelle Fragen zur Labormedizin und den Umgang mit sensiblen Patientendaten im Kontext Laborproben (Dr. Bernd Wolters, Prof. Dr. Manfred Rauh), präklinische Diagnostik neurodegenerativer Demenzen (Prof. Dr. Jens Wiltfang), die Bedeutung von Metabolomics (Dr. Sabine Norkauer) sowie die Rolle von Qualitätsdokumenten im Labor (Dr. Markus Neumann), die während des Kongresses in Mannheim geführt wurden, können Sie hier ansehen:

 

Preis "Diagnostik hilft" für Nachwuchswissenschaftler

Die Stiftung "Diagnostik" hilft" vergibt in diesem Jahr erstmals den mit 5.000 Euro dotierten Preis an Nachwuchswissenschaftler für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der biomedizinischen Diagnostik, insbesondere für die (Weiter)Entwicklung neuer diagnostischer Verfahren zur frühzeitigen Erkennung von Krankheiten. Deadline für die Einreichung der Bewerbung ist der 31. Juli 2015.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

"Die Qualität diagnostischer Proben" als kostenlose App für DGKL-Mitglieder

Das Handbuch "Die Qualität diagnostischer Proben" gibt es nun auch als App für iPhone, iPad und Android in den jeweiligen App-Stores. In Zusammenarbeit mit der Firma BD wurden die Empfehlungen der Arbeitsgruppe Präanalytik der DGKL jetzt in einer Version für das Smartphone erstellt. Wer also lieber dort Informationen zum richtigen Probenmaterial lesen oder eine umfangreiche Analytenliste zu Blut, Urin und CSF mit Stabilitätsdaten auf dem Handy haben möchte, kann sich als DGKL-Mitglied die Premiumversion kostenlos herunterladen. Ihren persönlichen Code erhalten Sie hier.

 

DGKL fordert Laborärzte als unabhängige Fachexperten in der Transplantationskommission

Die Zahl der Organspenden in Deutschland sinkt. Das Vertrauen vieler Menschen wurde durch die schwerwiegenden Vorwürfe gegenüber verschiedener Transplantationszentren in Deutschland massiv erschüttert. "Doch für Organspende und Transplantation sind Transparenz und Vertrauen wichtige emotionale Parameter“, erklärt Professor Dr. Michael Schmidt von der Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL). Aus diesem Grund fordert die DGKL die Laboratoriumsmedizin fachärztlich in der Transplantationskommission fest zu verankern. Weitere Informationen erhalten Sie hier...

 

Labor & Diagnostik als Supplement von Management & Krankenhaus

Traditionell erscheint im Monat der DGKL Jahrestagung eine umfangreiche Beilage in der Zeitschrift Management & Krankenhaus rund um den Themenbereich Labor und Diagnostik. So auch in diesem Jahr anlässlich des Deutschen Kongresses der Laboratoriumsmedizin, der zum einen die 11. Jahrestagung der DGKL sowie die Fachtagung „Biomedizinische Analytik des DVTA“, des Dachverbandes für Technologen/-innen und Analytiker/-innen in der Medizin Deutschland e.V. vereint. Ein Großteil der Autoren haben auch das wissenschaftliche Programm des Kongresses mit gestaltet, der vom 24. bis 27. September 2014 im Congress Center Rosengarten in Mannheim stattfinden wird. Das Supplement finden Sie hier.

 

Sonderheft der Klinischen Chemie Mitteilungen zum zehnjährigen Jubiläum der DGKL

Das zehnjährige Jubiläum der DGKL wird mit einer Sonderausgabe des DGKL-Fachjournals "Klinische Chemie Mitteilungen" gewürdigt, die anlässlich der Jahrestagung in Dresden herausgegeben wurde. In dem Sonderheft kommen Wegbegleiter der DGKL aus den unterschiedlichsten Bereichen zu Wort und beschreiben ihre Sicht auf die Zeit der Fusion von der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie (DGKC) und der Deutschen Gesellschaft für Laboratoriumsmedizin (DGLM), auf die Stärke einer Fachgesellschaft wie der DGKL, auf die Zukunft und die Entwicklung der Klinischen Chemie und der Laboratoriumsmedizin sowie die Stellung der Naturwissenschaftler innerhalb der DGKL. Zudem gibt es einen Einblick in die Geschäftsstelle der DGKL, eine Bildergalerie und eine Übersicht der vielen Preisträger, die für ihre ausgezeichneten Forschungsleistungen in der Vergangenheit von der DGKL ausgezeichnet wurden. Wer ein oder mehrere Exemplare dieser Sonderausgabe bestellen möchte, schickt bitte unter Angabe der Adresse eine Mail an info@dgkl.de.

                                          

Termine für das Repetitorium Klinische Chemie 2014

Die neuen Termine für das Repetitorium Klinische Chemie stehen fest. Die Veranstaltung wird vom 24. November 2014 bis zum 29. November 2014 stattfinden.
Der Veranstaltungsort wird ab diesem Jahr nicht mehr Bremen, sondern Hannover sein.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

12. Anwendertreffen LC-MS/MS in der Labormedizin

Zum 12. Mal organisiert die DGKL-Arbeitsgruppe LC-MS/MS vom 27.-28.11.2014 ein Anwendertreffen. Veranstaltungsort ist wieder das Bildungszentrum Kloster Banz bei Bad Staffelstein in Franken.
Die Tagung ist auf alle Anwendungen der LC-MS/MS-Technologie in diagnostischen Routineanwendungen aber auch auf die labormedizinische Forschung ausgerichtet. Das Programm wird neben Plenarvorträgen Berichte über methodische Neuerungen beinhalten.
Anmeldeschluss ist der 30. Oktober 2014. Weitere Informationen erhalten Sie hier.
 

 

Die dritte Ausgabe der KCM 2014 ist da

Kurz vor dem Start des Deutschen Kongresses der Laboratoriumsmedizin am 24.09.2014 ist die dritte Ausgabe der Klinischen Chemie Mitteilungen 2014 (KCM) erschienen.

 

Neue Kongressstruktur bei DGKL und DVTA

Die Deutsche Vereinte Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) und der Dachverband für Technologen/-innen und Analytiker/-innen in der Medizin Deutschland (DVTA) haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam ab dem Jahr 2014 den „Deutschen Kongress der Laboratoriumsmedizin“ zu veranstalten. Unter dieser neu gegründeten Dachmarke finden sich zum einen die 11. Jahrestagung der DGKL sowie die Fachtagung des DVTA wieder. Veranstaltungsort des Kongresses, der vom 24. bis 27. September 2014 stattfindet, ist das Kongresszentrum Rosengarten in Mannheim. Ziel des neu gewählten DGKL-Präsidenten und gleichzeitigem Tagungspräsidenten des Kongresses, Professor Dr. Michael Neumaier,  ist es, die im Labor Tätigen zu einem gemeinsamen Kongress zusammenzubringen, der gleichzeitig die spezifischen Aspekte der Berufsgruppen berücksichtigt. Weitere Infos unter www.labormedizin2014.de.
Mehr über die neue Kongressstruktur finden Sie im folgenden Interview, das in der Zeitschrift mta-Dialog erschienen ist.

 

Prof. Dr. Franz-Ulrich Hartl mit dem Preis für "Biochemische Analytik" ausgezeichnet

Die DGKL hat den mit 50.000 Euro dotierten Preis für "Biochemische Analytik" an Professor Dr. Franz-Ulrich Hartl verliehen. Im Rahmen der feierlichen Eröffnungsveranstaltung zur 10. Jahrestagung der DGKL im Internationalen Congress Center Dresden überreichte DGKL-Präsident Professor Dr. Joachim Thiery die Auszeichnung an Professor Hart, der als Direktor am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried, forscht. Mehr zur Preisverleihung erfahren Sie hier.

 

Reisestipendium für den Deutschen Kongress der Laboratoriumsmedizin
Die intensive Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses gehört zu den zentralen Aufgaben der DGKL. Aus diesem Grund möchte die Fachgesellschaft ermöglichen, dass viele junge Mediziner oder Naturwissenschaftler den Kongress der Laboratoriumsmedizin vom 24. bis 27. September 2014 im Congress Center Rosengarten in Mannheim besuchen und vergibt auch in diesem Jahr wieder mehrere Reisestipendien. Die Bewerber sollten maximal 34 Jahre alt.
Weitere Voraussetzung ist, dass bis zum 15. August 2014 eine Bewerbung, bestehend aus einem Motivationsschreiben, dem Lebenslauf und der Bestätigung des Vorgesetzten bei der Kongressagentur (E-Mail: thilo.huebner@mcon-mannheim.de) eingereicht wird.
Weitere Informationen zu dem Kongress mit seinem wissenschaftlichen Programm findet man unter www.laboratoriumsmedizin2014.de.

Verleihung des Gábor-Szász-Preises

Anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin e.V. wird in diesem Jahr erneut der Gábor-Szász-Preis verliehen.
Für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Klinischen Chemie und Pathobiochemie stiftet die Deutsche Vereinte Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin e.V. im Andenken an Gábor-Szász den Gábor-Szász-Preis, der mit 15.000€ dotiert ist.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Update Klinische Toxikologie 2014: Klinik und Labor
Dieses Jahr veranstaltet die DGKL-Arbeitsgruppe Klinische Toxikologie bereits im Juni (17. – 18.6. 2014) ihr alljährliches Update und lädt hierzu herzlich ein.  Veranstaltungsort ist wieder das Bildungszentrum Kloster Banz / Bad Staffelstein.
Das Minisymposium ist interdisziplinär angelegt und wendet sich an alle, die mit klinischer Toxikologie oder auch dem Therapeutischen Drug Monitoring zu tun haben. Neben den Vorträgen von ausgewiesenen Experten kommen der Diskussion und dem Erfahrungsaustausch aller große Bedeutung zu. Deshalb ist die Teilnehmerzahl auch auf 50 Personen beschränkt.
Für Übernachtung und Verpflegung wird eine Unkostenpauschale von 190 Euro erhoben. Bei Teilnahme erhalten Sie Fortbildungspunkte. Anmeldungen sind unter folgender Emailadresse möglich: juergen.hallbach@klinikum-muenchen.de . Bitte verwenden Sie als Betreff „Banz 2014“. Das Programm finden Sie hier. 

 

Kostenlose Tagestickets für die analytica 2014

Auch in diesem Jahr stellt die DGKL ihren Mitgliedern wieder kostenfreie Tagestickets für die analytica, der internationalen Leitmesse für moderne Labortechnik, Analytik und zukunftsweisende Biotechnologie, zur Verfügung. Die analytica findet vom 1. bis 4. April 2014 auf dem Gelände der Messe München statt. Die DGKL, die zusammen mit der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) auch das Programm der damit verbundenen analytica Conference zusammengestellt hat, informiert an ihrem Messestand 405 in der Halle B2 über aktuelle Entwicklungen in der Klinischen Chemie und Laboratoriumsmedizin sowie über das derzeit stattfindende Projekt der DGKL Nachwuchsakademie, mit der wissenschaftlicher Nachwuchs gezielt gefördert wird, um langfristig eigene Forschungsprojekte von der DFG erhalten zu können.
Wer Interesse an den kostenfreien Tagestickets hat, schickt bitte bis zum 24. März eine Mail mit vollständiger Kontaktadresse und DGKL-Mitgliedsnummer unter dem Stichwort "analytica 2014" an die Mailadresse: info@dgkl.de. Die Voucher werden dann umgehend an die interessierten Besucher versandt.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass je Mitglied nur eine kostenlose Karte vergeben werden kann. Wir möchten zudem darauf hinweisen, dass das Ticket nicht zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zum und vom Messegelände berechtigt.

Das Programm der DGKL-Symposien auf der analytica Conference finden Sie hier.

 

Neues DGKL-Präsidium erfolgreich gestartet

Das von den Mitgliedern im Rahmen der 10. Jahrestagung in Dresden neu gewählte Präsidium hat am 1. Januar 2014 erfolgreich seine Arbeit aufgenommen. Neuer Präsident der
Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin ist der bisherige Vizepräsident, Professor Dr. Michael Neumaier aus Mannheim. Ihm zur Seite steht als Vizepräsident, Professor Dr. Berend Isermann aus Magdeburg, der neu ins Präsidium gewählt wurde. Die Positionen des Schatzmeisters und des Schriftführers bleiben unverändert in den Händen von Professor Dr. Dr. Thomas Demant (Dresden) und Professor Dr. Dr. Klaus-Peter Kohse (Oldenburg). Als Weitere Präsidiumsmitglieder gehören PD Dr. Uta Ceglarek aus Leipzig und PD Dr. Matthias Orth aus Stuttgart für drei Jahre dem neu gewählten Gremium an.  

 

Fortbildungsreihe "Fachgebundene Genetische Beratung" wird fortgesetzt

Für die von der DGKL und der DELAB angebotene curriculare Fortbildung zum Thema humangenetische Beratung und Diagnostik stehen wieder neue Termine an. Mit der erfolgreichen Teilnahme an dieser Fortbildungsreihe können Fachärzte das von der DGKL ausgestellte Zertifikat über die Zusatzqualifikation zur "Fachgebundenen Genetischen Beratung" erwerben, die seit dem 1. Februar 2012 gesetzliche Voraussetzung vor und nach jeder prädikativen und pränatalen genetischen Diagnostik ist.
Programm
Anmeldung

 

DGKL-Mitglieder wählen neues Präsidium

Im Rahmen der 10. Jahrestagung in Dresden haben die DGKL-Mitglieder ein neues Präsidium gewählt. Ab 1. Januar 2014 wird der bisherige Vizepräsident, Professor Dr. Michael Neumaier aus Mannheim, das Amt des  Präsidenten der Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin übernehmen. Neu im Präsidium ist der künftige Vizepräsident, Professor Dr. Berend Isermann aus Magdeburg. Als weitere Präsidiumsmitglieder wurden PD Dr. Uta Ceglarek aus Leipzig und PD Matthias Orth aus Stuttgart gewählt. Mit Uta Ceglarek gehört ab Januar 2014 erstmals in der Geschichte eine Frau dem DGKL-Präsidium an. Die Positionen des Schatzmeisters und des Schriftführers bleiben weiter in den Händen von Professor Dr. Dr. Thomas Demant (Dresden) und Professor Dr. Dr. Klaus-Peter Kohse (Oldenburg).

 

DGKL-Nachwuchsförderpreis künftig von Sonic Healthcare gefördert

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL). Aus diesem Grund vergibt die Fachgesellschaft bereits seit 1991 den renommierten Ivar-Trautschold-Nachwuchsförderpreis, mit dem junge Wissenschaftler für ihre hervorragenden Forschungsleistungen ausgezeichnet werden.

Ab dem kommenden Jahr kooperiert die DGKL nun mit dem privaten Labordiagnostikunternehmen Sonic Healthcare, das die Förderung des Preises übernimmt. Weitere Informationen erhalten Sie hier...

 

10. Jahrestagung in Dresden: Bilanz und Ausblick

Eine positive Bilanz zogen nach vier Tagen die Veranstalter der 10. Jahrestagung der Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin in Dresden. Rund 680 Teilnehmer und 270 Aussteller trafen sich zu dem grten Branchentreffen der Labormedizin, verbunden mit einem hochkarätigen wissenschaftlichen Programm und einer umfangreichen Industrieausstellung. Weiterlesen mit Bildergalerie

 

DGKL vergibt Preis für "Biochemische Analytik"

Im Rahmen eines Festaktes während der Eröffnungsfeierlichkeiten zur 10. DGKL-Jahrestagung am 23. Oktober 2013 in Dresden wird der höchstdotierte Preis der Fachgesellschaft, der Preis "Biochemische Analytik" verliehen. Er ist mit 50.000 Euro dotiert und wird für methodische Fortschritte auf dem Gebiet der biochemischen und molekularen Analytik verliehen sowie für wesentliche, neue wissenschaftliche Erkenntnisse, die auf dem Gebiet biologischer Wissenschaften, insbesondere der Klinischen Chemie und klinischen Biochemie, gewonnen wurden. Der Preis wird durch die Firma Sarstedt AG gefördert. Vorschläge können bis zum 15. Juli bei der DGKL-Geschäftsstelle eingereicht werden. Besuchen Sie uns auf der Jahrestagung.

 

DGKL trauert um Unternehmer Walter Sarstedt

Der große Unternehmer und Firmengründer der Sarstedt AG, Herr Walter Sarstedt, ist im Alter von 77 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.
Die DGKL trauert um einen großen Förderer der Wissenschaft und um eine einzigartige Unternehmerpersönlichkeit, die es mit Weitblick und Mut geschafft hat, einen kleinen Familienbetrieb zu einem Weltkonzern der Labor- und Medizintechnik auszubauen. Walter Sarstedt hat seit vielen Jahren zahlreiche gemeinnützige Initiativen großzügig unterstützt. Mit der DGKL hat er stets ein gemeinsames Ziel verfolgt: die Förderung der Forschung und der Wissenschaft.
Seit 2008 ist die Firma Sarstedt Hauptförderer des DGKL-Preises "Biochemische Analytik“, der für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der biochemischen und molekularen Analytik verliehen wird. Die DGKL und ihr Präsidium sind für diesen vorbildlichen Einsatz sehr dankbar und  werden Walter Sarstedt vermissen.

 

Gendiagnostikgesetz: Bundesärztekammer und DGKL fordern Novellierung

Die Kritik an dem Gendiagnostikgesetz ist seit der Verabschiedung nie abgerissen. Jetzt fordern die Bundesärztekammer und zahlreiche medizinisch-wissenschaftliche Fachesellschaften, darunter die DGKL, in einer gemeinsamen Erklärung, das vor zwei Jahren in Kraft getretene Gesetz zu novellieren.

Hier erfahren Sie mehr...

 

Neuer Vorstand für die Stiftung für Pathobiochemie und Molekulare Diagnostik

Zum 1. Oktober 2012 hat die Stiftung für Pathobiochemie und Molekulare Diagnostik einen neuen Vorstand erhalten. Professor Dr. Michael Schmidt hat diese Position übernommen, die von Januar bis Ende September von Professor Dr. Heinrich Patscheke ausgefüllt worden war.
Hier erfahren Sie mehr...

 

Bedeutung der Labordiagnostik für die Krankenhausversorgung

Mit einer großen Studie, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Krankenhausinstitut erstellt wird, möchten DGKL und VDGH weiterführende Informationen zur Bedeutung der Labordiagnostik für die Krankenhausversorgung erhalten. Dabei stehen insbesondere der Nutzen der Labormedizin sowie die unterschiedlichen Erwartungen an die Labormedizin im Mittelpunkt der Untersuchungen.

Die Studie besteht aus einer anonymen Online-Befragung und in einem zweiten Abschnitt aus persönlichen Interviews mit Ärzten. Die erste Phase hat bereits begonnen und soll bis März 2013 laufen. Der Rücklauf seitens der Verwaltung ist bislang gut, bei den Ärzten ist die Beteiligung allerdings noch zu gering. Da es sich hierbei um ein Projekt der DGKL handelt, fordert das Präsidium daher seine Mitglieder auf, sich unbedingt an dieser Studie zu beteiligen und auch in ihren Einrichtungen, die Kollegen von der Beteiligung an der Studie zu überzeugen. Denn die Auswertung einer solchen Studie dient auch der Fachgesellschaft als wichtige Grundlage für die Argumentation hinsichtlich der künftigen Bedeutung der Labordiagnostik für die Krankenhausversorgung. Die vollständige Auswertung der DKI-Studie wird für Mitte 2013 erwartet.

Zur Online-Befragung gelangen Sie hier.

 

Parviz Ahmad-Nejad neuer Inhaber des Lehrstuhls für Laboratoriumsmedizin in Witten/Herdecke

Professor Dr. Parviz Ahmad-Nejad, langjähriges DGKL-Mitglied und aktives Mitglied in der Sektion Molekulare Diagnostik und der AG Genomics, ist seit 1. Oktober 2012 neuer Inhaber des Lehrstuhls für Laboratoriumsmedizin an der Universität Witten/Herdecke und zugleich Chefarzt des Instituts für
Mikrobiologie und Laboratoriumsmedizin am Helios Klinikum Wuppertal.

Hier erfahren Sie mehr...

 

DGKL trauert um Professor Dr. mult. Hermann Wisser

Die Deutsche Vereinte Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin trauert um ihr langjähriges Mitglied Professor Dr. mult. Hermann Wisser, der nach kurzer schwerer Krankheit am 27. November 2012 in Stuttgart verstorben ist. Professor Wisser war eine der zentralen Persönlichkeiten der deutschen Klinischen Chemie und hat das Fach in vielen Aspekten nachhaltig geprägt. Von 1980 bis 1984 war er Vizepräsident und von 1988 bis 1992 Präsident der Fachgesellschaft. Seine erfolgreiche Arbeit und sein Engagement wurden durch eine große Zahl von nationalen und internationalen Ehrungen gewürdigt, darunter auch mit der Scherer-Medaille, der höchsten Auszeichnung der DGKL. Die DGKL wird Hermann Wisser stets in großer Dankbarkeit ein ehrendes Gedenken bewahren.

Einen ausführlichen Nachruf lesen Sie bitte in der Ausgabe 1/2013 der Klinischen Chemie Mitteilungen.

Traueranzeige

 

Professor Dr. Heinrich Patscheke erhält die höchste Auszeichnung der DGKL

Bei der 9. Jahrestagung der DGKL hat die Fachgesellschaft ihre höchste Auszeichnung vergeben. Professor Dr. Heinrich Patscheke wurde im Rahmen eines Festkolloquiums mit der Scherer Medaille geehrt. Damit würdigte die DGKL nicht nur seine herausragende Forschung zur Blutgerinnung, sondern sie bedankte sich auch für das außerordentliche Engagement,  das Professor Patscheke seit Jahrzehnten für die Fachgesellschaft und damit für das Fach der Klinischen Chemie und Laboratoriumsmedizin aufbringt. Hier erfahren Sie mehr ...

 

9. DGKL Jahrestagung - mehr als nur ein Treffen unter Labormedizinern

Zum nunmehr neunten Mal hat die DGKL zu ihrer Jahrestagung eingeladen und eine Vielzahl an Mitgliedern, Kollegen aus anderen Disziplinen sowie Vertreter der Industrie waren nach Mannheim ins Congress Center Rosengarten gekommen, um an drei Tagen die Neuigkeiten aus der Forschung der Klinischen Chemie und der Laboratoriumsmedizin zu erfahren und gemeinsam zu diskutieren. Wieder hat sich gezeigt, dass die Jahrestagung einen wichtigen Branchentreff darstellt, bei dem nicht nur Kontakte gepflegt werden, sondern auch der wissenschaftliche Austausch im Vordergrund steht.
Impressionen von der DGKL-Jahrestagung sehen Sie hier...

 

Felix-Hoppe-Seyler-Preis für Professor Dr. Karl Lackner

Als "bedeutenden Forscher und wichtigen Impulsgeber" bezeichnete DGKL-Präsident Professor Dr. Joachim Thiery seinen Vorgänger in diesem Amt, Professor Dr. Karl Lackner, der im Rahmen der feierlichen Eröffnungsfeier der 9.  Jahrestagung der DGKL mit dem Felix-Hoppe-Seyler-Preis ausgezeichnet wurde.  Der Preis, der mit 10.000 Euro dotiert ist, wird für besondere wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Klinischen Chemie und Laboratoriumsmedizin verliehen oder geht an Persönlichkeiten, die sich auf diesem Gebiet besondere Verdienste erworben haben.
Hier erfahren Sie mehr ...

 

DGKL-Jahrestagung 2012

 

Einladung zum 10. Anwendertreffen LC-MS/MS in der Labormedizin

Die Arbeitsgruppe LC-MS/MS der DGKL lädt für den 5. und 6. November  2012 zu ihrem 10. Anwendertreffen nach Kloster Banz ein. Das Programm beinhaltet bislang eine Session zum Thema "Regulatorisches" sowie zur  Akkreditierung von LC-MS/Ms-Labors, einen Übersichtsvortrag zu physikalisch-chemischen Grundlagen der ESI und einen Überblick über technische Neuerungen der Gerätehersteller. Am zweiten Tag werden methodische Neuerungen der Anwender dargestellt und diskutiert entsprechende Beiträge müssen mit einem kurzen Abstract eingereicht werden. Zusätzlich sind offene, moderierte Diskussionsrunden vorgesehen. Der Tagungsbeitrag (inklusive Kost & Logis) beträgt 180 Euro, Anmeldeschluss für das Anwendertreffen ist der 30. August. Anmeldungen werden unter michael.vogeser@med.uni-muenchen.de entgegengenommen.

Einladung

 

Neue Förderpreisausschreibung: EFCC-LABS Are Vital Award

"European Federation of Clinical Chemistry and Laboratory Medicine und Labs Are Vital freuen sich, nun schon zum zweiten Mal, den von Abbott geförderten EFCC-Labs Are Vital Award for Excellence in Outcomes Research in Laboratory Medicine auszuschreiben. Dieser Preis dient der Förderung der Labor-Diagnostik." Erfahren Sie mehr...

Homepage

 

DGTI2012

Vom 11.-14. September 2012 findet die 45. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie im  Congress Zentrum der Kulturhauptstadt Graz statt.
Der 45. Jahreskongress der DGTI dient vor allem dem Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie der Fort- und Weiterbildung und möchte sich auch für Kolleginnen und Kollegen aus den benachbarten Disziplinen öffnen.
Informationen über Kongressinhalte, Highlights und Schwerpunkte des Kongresses sowie Anmeldung und den Frühbuchervorteilen finden Sie auf der
Homepage

 

HJ. Staudinger Symposium

"Forschung in Pathobiochemie, Klinischer Chemie und Laboratoriumsmedizin"

Beim Staudinger Symposium trafen sich vom 24. bis 26. Juni 2012 in Kloster Banz Nachwuchswissenschaftler mit führenden Vertretern des Faches Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin, um dort ihre Forschungsergebnisse zu präsentieren und zu diskutieren. Insgesamt wurden 36 Abstracts eingereicht, die in einem eigenständigen Booklet veröffentlicht wurden. Erfahren Sie mehr...

 

Ausschreibung:

Wissenschaftspreis der Lesser-Loewe-Foundation e.V.

Die Lesser-Loewe-Foundation e.V. zur Förderung der klinischen Forschung und Grundlagenforschung schreibt für das Jahr 2012 erneut den Lesser-Loewe-Wissenschaftspreis aus. Durch den Preis sollen hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Pathobiochemie und molekularen Diagnostik von Entzündungs- und Tumorerkrankungen ausgezeichnet werden. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird im Rahmen der Jahrestagung der DGKL vom 26. bis 29. September in Mannheim verliehen.
Hier finden Sie weitere Informationen.

 

Preisausschreibung:
Felix-Hoppe-Seyler-Preis

Der Preis wird für besondere wissenschaftliche Leistungen und Verdienste auf dem Gebiet
der Klinischen Chemie und Laboratoriumsmedizin von der DGKL gestiftet.
Hier finden Sie weitere Informationen.

 

2nd EFCC-UEMS European Joint Congress
Achtung: Deadline für Frühbucher sowie Abstracteinreichung ist der 1. Juni 2012

"Dear friends and colleagues,

following the successful inaugural EFCC-UEMS meeting in Lisbon in 2010, the delightful city of Dubrovnik was chosen to host the second meeting with our Croatian colleagues as hosts; is therefore a pleasure to welcome you to the 2nd EFCC-UEMS Congress, a coming together of two European organizations with a common interest in promoting the profession of Laboratory Medicine and ensuring a forum to discuss the clinical and scientific developments in our specialty with our invited speakers, who are experts in their fields. ..." Erfahren Sie mehr...

 

FORUM LABORDIAGNOSTIK an der Universität zu Lübeck

Bereits im vergangenen Jahr standen Labormediziner aus verschiedenen Laboratorien für den Dialog zur Verfügung. Alle greren In vitro-Diagnostika Hersteller präsentierten den Teilnehmern Geräte und neue Testverfahren. Für 2012 werden erneut zahlreiche In vitro-Diagnostika Hersteller die Veranstaltung unterstützen, indem Sie Meßmethoden und deren Mechanisierung für die Studentinnen und Studenten darstellen. Ziel der Veranstaltung ist es, dass Interesse der Studentinnen und Studenten für das Fachgebiet Laboratoriumsmedizin zu wecken und hierdurch mittelfristig Nachwuchs zu gewinnen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

Forum Labordiagnostik 2011

 

Jahrestagung der Sektion Molekulare Diagnostik der DGKL

Die Arbeitsgruppen in der Sektion Molekulare Diagnostik begren Sie zur 11. Tagung in Tutzing, die in diesem Jahr im Zeichen des Qualitätsmanagement moderner biomedizinischer Analytik steht.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

 

Umfrage:
Experten-Fragebogen zur Erfahrung mit Laborberatungsdienstleitungen

Zweck dieser Erhebung ist das Geschäftsfeld der Laborberater wissenschaftlich zu erfassen und es mitunter auf seine Qualifikation sowie Effektivität zu untersuchen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema.

Umfrage starten

 

Dritter Workshop der Sektion Endokrinologische Laboratoriumsdiagnostik
der DGKL

Am Freitag, 27. April 2012 in Leipzig wird der diesjährige Workshop den Themenblöcken laktotro-
pe- und gonadotrope Achse, Panhypopituitarismus und hypothalamische Störungen sowie Störungen der Neurohypophyse gewidmet sein.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

 

Management-Training für junge Wissenschaftler

Im Mai 2012 startet der nunmehr vierte Durchlauf von Young Leaders in Science. Bewerben können sich exzellente junge Natur- und LebenswissenschaftlerInnen, die gerade eine Führungsaufgabe übernommen haben oder kurz davor stehen. Der Bewerbungsschluss ist auf den 31.03.2012 verlängert worden.

Hier finden Sie weitere Informationen.

 

Tagestickets für DGKL-Mitglieder für die analytica 2012

Alle zwei Jahre im Frühjahr (17.-19. April 2012) ist die Messe München der zentrale Treffpunkt der internationalen Analytik-, Diagnostik- und Biotechnologie-Branche. Die analytica, Internationale Leitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie, ist Europas bedeutendste Plattform für Instrumentelle Analytik, Diagnostik, Labortechnik, Mess- und Prüftechnik, Qualitätskontrolle sowie BioTechnologies. Die DGKL verfügt wie gewohnt über ein gewisses Kontingent an kostenlosen Tagestickets für die analytica und der damit verbundenen analytica Conference, die sie ihren Mitgliedern anbieten kann.

Homepage
Tagesticket

 

Preisausschreibung:
Ivar-Trautschold-Nachwuchs-Förderpreis für Klinische Chemie und Pathobiochemie

Die Deutsche Vereinte Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin e.V. schreibt für Nachwuchswissenschaftler, die hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Klinischen Chemie und Pathobiochemie erbracht haben, den Ivar-Trautschold-Nachwuchs-Förderpreis aus.
Hier finden Sie weitere Informationen.

 

Ei des Kolumbus oder Luftnummer

Als eines der ersten Universitätsklinika in Deutschland hat Aachen seine gesamte Labordiagnostik einem kommerziellen Anbieter anvertraut. Man erhofft sich davon jährliche Einsparungen von bis zu fünf Millionen Euro - ohne Qualitätseinbußen in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Auch wenn es für eine fundierte Bewertung noch viel zu früh ist, erscheint Skepsis angebracht. Fragen zum Aachener Outsourcing an den Präsidenten der Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL), Professor Dr. Karl Lackner, Mainz. mehr...

 

Was Laborkosten mit einem VW Golf zu tun haben
Ein informativer Artikel von Frau Dr. med. Dr. iur. Susanne Listl, Rechtsanwältin

 

56. Jahrestagung der deutsch-österreichisch-schweizerischen Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung e. V. (GTH)

Der unter dem Motto «Klinische Forschung - Brücke zur Zukunft» stehende GTH-Kongress ist im kommenden Jahr (1. - 4.Februar 2012) besonders stark klinisch orientiert. Im Mittelpunkt stehen vor allem die praktischen Aspekte der Kontrolle von Blutgerinnung und Thromboseprävention bzw. -therapie in wichtigen klinischen Disziplinen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

 

Informationsveranstaltung des IQWiG am 30.11.2011:
Einbindung externer Sachverständiger in die frühen Nutzenbewertungen nach dem AMNOG

Das IQWiG möchte auf einer Informationsveranstaltung am 30.11.2011 allen Ärztinnen und
rzten, die sich bereits in die Datenbank eingetragen haben oder an einer Mitarbeit
interessiert sind, seine ersten Erfahrungen mit dem AMNOG vorstellen. Dabei werden neben
den Erfahrungen aus der Übergangsphase und der ersten frühen Nutzenbewertung vor
allem Einzelheiten zur Einbindung externer Sachverständiger und zu den Aufgaben in dem
Prozess besprochen.Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung 

 

Kostenloser Online-Zugang zur LabMed und CCLM

ber den Mitgliederbereich der DGKL-Webseite haben Mitglieder ab sofort Zugang zu den Online-Versionen der beiden Zeitschriften. Nach dem Login gelangen Sie über den Link LabMed/CCLM im Hauptmenü zu zwei Links, die zu den Angeboten weiterleiten.

 

Annual Assembly of the Swiss Society of Clinical Chemistry &
Tri-National Congress of Laboratory Medicine

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.
Hier finden Sie das Vorprogramm zu dieser Veranstaltung.

 

19. Laborleitertreffen
Brandenburg / Berlin / Mecklenburg-Vorpommern 2011

Hier finden Sie die Abstracts und die Vorträge zu dieser Veranstaltung.

 

Minisymposium der Arbeitsgruppe Klinische Toxikologie der DGKL:
UPDATE Klinische Toxikologie 2011 - Klinik und Labor

Für diese Veranstaltung sind noch 9 freie Teilnehmerplätze verfügbar.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

Anmeldung und Programm

 

11. Jahrestagung der AAL 2011

Wie in den vergangenen Jahren soll die AAL-Tagung dem Erfahrungsaustausch akkreditierter und anerkannter medizinischer Laboratorien dienen und dabei aktuelle Themen aus den Bereichen Qualitätsmanagement, Normung und Recht aufgreifen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.
Webseite
 

 

Medizinischer Fakultätentag :
Wissenschaftliche Medizinerausbildung - 100 Jahre nach Flexner

Welche Voraussetzungen müssen bestehen, damit die Verbindung von Praxis und Wissenschaftlichkeit in der medizinischen Ausbildung am besten funktioniert? Welche Maßnahmen sind zur Qualitätssicherung von Promotionen und Habilitationen in Deutschland notwendig? Hilft der Blick in andere Länder?

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

 

WASPaLM's World Congress

We are just three months away from our World Congress to be held in Las Vegas, Nevada, USA in conjunction with the Annual meeting of the  American Society for Clinical Pathology. The meeting will begin on Wednesday, October 19. mehr...

 

Vierte DFG-Nachwuchsakademie "Klinische Studien"

Auch im Jahr 2012 unterstützt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) eine Nachwuchsakademie "Klinische Studien". Bewerbungsfrist ist der 4.Oktober 2011.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

 

2ter Workshop der Sektion Endokrinologische Laboratoriumsdiagnostik

Am 30. September 2011 in Berlin. Dynamische Test in der Endokrinologischen Diagnostik

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

 

DGHM Jahrestagung // Veranstaltungshinweis: Molekulare Sepsis-Diagnostik

Die DGHM lädt zur diesjährigen Jahrestagung ein, die vom 25. bis 28. September 2011 in Essen stattfindet: "Etwa 1000 nationale und internationale Experten stellen neueste Ergebnisse zur Erkennung, Verhütung und zur Therapie von Infektionserkrankungen zur Diskussion.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

 

LabTestOnline-M von AACC

Von LabTestOnline® gibt es seit ein paar Tagen eine aktualisierte App für iPhone und iPad.
Diese preisgekrönte Webseite, die von Laborexperten entwickelt wurde, dient dem besseren Verständnis für die vielen klinischen Labortests, die Teil der routinemigen Gesundheitsversorgung, Diagnose und Therapie sind.

Hier finden Sie den Link zum Appstore.

 

Qualitätssicherung im analytischen Labor, Teil I

Akkreditierung, Zertifizierung und Anerkennung
(gemeinsam veranstaltet mit der EUROLAB/Deutschland)

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

 

Qualitätssicherung im analytischen Labor, Teil II

Elemente der Qualitätssicherung und qualitätslenkung in der Analytik

(gemeinsam veranstaltet mit der EUROLAB/Deutschland)

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

 

Informationsblatt der Bundesärztekammer über die online-Befragung 2011 zur Evaluation der Weiterbildung

Mit dem Projekt "Evaluation der Weiterbildung" wollen die Bundesärztekammer und die Landesärztekammern Stärken und Schwächen des ärztlichen Weiterbildungssystems ausloten. Befragt werden weiterzubildende Ärztinnen und Ärzte (WBA) und Weiterbildungsbefugte (WBB).

Hier finden Sie mehr Informationen.

Online-Befragung.

Webseite.

 

VII. Innovationskongress der deutschen Hochschulmedizin

Die Organisation der medizinischen Versorgung verändert sich. Immer mehr Angebote werden (fast) nur noch ambulant erbracht. Diese Entwicklung stellt auch eine Herausforderung für Forschung, Lehre und Krankenversorgung in der Hochschulmedizin. Wie kann ein Universitätsklinikum den Wandel gestalten?

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

 

7. Nationale Branchenkonferenz
Gesundheitswirtschaft 2011

Bereits zum siebten Mal lädt die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern Experten aus Deutschland und dem nordeuropäischen Wirtschaftsraum rund um die Ostsee zur Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft am 27. und 28. Juni 2011 nach Rostock-Warnemünde ein.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

 

Akkreditierung im Wandel - Erste Nationale Akkreditierungskonferenz
Unter folgendem Link finden Sie die anstehenden Vorträge der "Ersten Nationalen Akkreditierungskonferenz".

 

Einladung zum World Health Summit 2011 - 1st Announcement

Der World Health Summit hat sich als herausragende Zusammenkunft von
Vordenkern, Beratern und Entscheidungsträgern im Bereich Public Health und Life
Sciences etabliert. Der Summit bietet einen Treffpunkt für Experten aus diesem Feld,
ermöglicht ein Forum, um neue Ideen zu präsentieren und fungiert als
Richtungsgeber für neue Wege in ein besseres Gesundheitswesen.

Einladung.

Hier finden Sie mehr Informationen.

 

Informationsblatt der Bundesärztekammer über die online-Befragung 2011 zur Evaluation der Weiterbildung

Mit dem Projekt "Evaluation der Weiterbildung" wollen die Bundesärztekammer und die Landesärztekammern Stärken und Schwächen des ärztlichen Weiterbildungssystems ausloten. Befragt werden weiterzubildende Ärztinnen und Ärzte (WBA) und Weiterbildungsbefugte (WBB).

Hier finden Sie mehr Informationen.

Online-Befragung.

Webseite.

 

Einladung zum World Health Summit 2011 - 1st Announcement

Der World Health Summit hat sich als herausragende Zusammenkunft von
Vordenkern, Beratern und Entscheidungsträgern im Bereich Public Health und Life
Sciences etabliert. Der Summit bietet einen Treffpunkt für Experten aus diesem Feld,
ermöglicht ein Forum, um neue Ideen zu präsentieren und fungiert als
Richtungsgeber für neue Wege in ein besseres Gesundheitswesen.

Einladung.

Hier finden Sie mehr Informationen.

 

Informationsblatt der Bundesärztekammer über die online-Befragung 2011 zur Evaluation der Weiterbildung

Mit dem Projekt "Evaluation der Weiterbildung" wollen die Bundesärztekammer und die Landesärztekammern Stärken und Schwächen des ärztlichen Weiterbildungssystems ausloten. Befragt werden weiterzubildende Ärztinnen und Ärzte (WBA) und Weiterbildungsbefugte (WBB).

Hier finden Sie mehr Informationen.

Online-Befragung.

Webseite.


Fotogalerie zur IFCC-WorldLab und EuroMedLab

Vom 15. - 19. Mai 2011 fand erstmalig die IFCC-WorldLab und EuroMedLab in Berlin statt. Auf der Webseite www.berlin2011.org finden Sie unter dem Link "MEMORIES OF IFCC WORLDLAB EUROMEDLAB 2011" eine Bildergalerie zu dieser Veranstaltung.

 

Labordiagnostik: Früh erkennen - rechtzeitig heilen

Veranstaltungsreihe von DGKL und VDGH in der Urania Berlin:

Berlin - Während sich in Berlin die Welt der Laboratoriumsmedizin zu ihrem 21. Kongress (der IFCC WorldLab) traf, wurde zeitgleich - nämlich vom 15. bis 19. Mai - in der Urania Berlin eine Veranstaltungsreihe über medizinische Labordiagnostik angeboten.

Hier finden Sie mehr Informationen.

 

Verleihung des Preises "Biochemische Analytik"

Verleihung des Preises "Biochemische Analytik" der Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) und der Sarstedt AG & Co. als Sponsor am Dienstag, 17. Mai 2011, in Berlin. Die beiden Preisträger, Dr. Jonathan Rothberg und Professor Dr. Svante Pbo, wurden für ihre herausragenden Beiträge zur molekularen Diagnostik beziehungsweise Evolutionsgenetik geehrt. Bilder der Preisverleihung


Labormediziner: "Innovationen werden nicht optimal genutzt"

Berlin - Auf Defizite in der medizinischen Versorgung der Bevölkerung haben heute (10.) in Berlin führende Labormediziner aufmerksam gemacht.

Hier finden Sie mehr Informationen.

 

Manuskripte für LaboratoriumsMedizin online einreichen

Manuskripte für die Zeitschrift LaboratoriumsMedizin werden ab sofort über das Online Einreichungs- und Peer Review System ScholarOne Manuscripts auf mc.manuscriptcentral.com/jlm eingereicht.

 

Die Zeitschrift "LaboratoriumsMedizin" ist Journal of the Month

Die Zeitschrift "LaboratoriumsMedizin", publiziert vom de Gruyter Verlag, ist im Mai JOURNAL OF THE MONTH. Alle Ausgaben der Zeitschrift sind im Mai frei zugänglich. Besuchen Sie uns auf ReferenceGlobal, wo Ihnen der Volltext aller Artikel kostenlos zur Verfügung steht. Weitere Informationen über "LaboratoriumsMedizin" erhalten Sie auf www.degruyter.de.

 

IFCC Announces the Winners of the 2011 IFCC Awards

Milan, 12th April 2011 - IFCC, the leading organization in the field of Clinical Chemistry and Laboratory Medicine worldwide, today announced the names of the winners of the seven 2011 IFCC Awards. mehr...

 

Last Call: Abstract Submission Deadline for DGTI2011 on May 16

Hier finden Sie mehr Informationen.

Anmeldung.

 

2011 IFCC Award for Significant Contributions in Molecular Diagnostics
Professor Michael Neumaier

Milan, 12th April 2011 - IFCC, the leading organization in the field of Clinical Chemistry and Laboratory Medicine worldwide, today anounnced that Professor Michael Neumaier (...) is the winner of the 2011 IFCC Award for Significant Contributions in Molecular Diagnostics. mehr...

 

Last Call: Abstract Submission Deadline for IATDMCT Congress 2011 on April 18

Hier finden Sie mehr Informationen

Anmeldung


Preis "Biochemische Analytik" für Aufklärung menschlichen Erbguts

Preisträger entschlüsselte "tzi" / Vom Neandertaler zu "Volkskrankheiten" des modernen Menschen / Frühere Preisträger erhielten Nobelpreise. mehr...


Jahrestagung der ESCCA in Dublin, Irland

vom 13. bis 17. September 2011 findet die Jahrestagung der European Society for Clinical Cell Analysis (ESCCA) in Dublin statt.

Hier finden Sie mehr Informationen

 

First call for Abstracts für den Tri-Nationalen Congress of
Laboratory Medicine in Zürich

Hier finden Sie mehr Informationen

 

Repetitorium Klinische Chemie und Leukozytendifferenzierkurs 2011

Vom 21.11. - 26.11. findet das Repititorium Klinische Chemie in Bremen statt. Der Leukozytendifferenzierkurs findet am 26. und 27.11. ebenfalls in Bremen statt.

Ankündigung

Anmeldung

 

ASCP Provides an International Forum for Research in Pathology and Laboratory Medicine

Das call for papers für die gemeinsame Jahrestagung der American Society for Clinical Pathology (ASCP) und der World Association of Pathology and Laboratory Medicine (WASPaLM) in Las Vegas läuft. Beiträge können bis zum 29. April eingereicht werde. mehr...


9. Anwendertreffen der DGKL-Arbeitsgruppe LC-MS/MS in der Labormedizin Kloster Banz bei Bad Staffelstein

Die Anwendersymposien der AG sollen das Networking der medizinischen LC-MS/MS- Anwender fördern; insbesondere bieten sie die Möglichkeit, Probleme und Herausfor- derungen in der massenspektrometrischen Analytik in zwangloser Atmosphäre zu diskutieren. mehr...


Annual Assembly of the Swiss Society of Clinical Chemistry & Tri-National Congress of Laboratory Medicine

Die Swiss Society of Clinical Chemistry veranstaltet Ihre Jahrestagung 2011 zusammen mit ihren Schwesterorganisationen aus Österreich und Deutschland in Zürich. Das Motto der Veranstaltung lautet: "From Biomarker Discovery and Technology Development to Evidence-Based Laboratory Medicine″. mehr...

 

Rekordbeteiligung bei Diagnostica-Forum

Berlin - Mit rund 150 Gästen hat das diesjährige "Diagnostica-Forum" eine Rekordteilnehmerzahl erzielt. Spannendes Thema des Branchentreff: Wie wirkt sich der Konzentrationsprozess im Labormarkt auf Labormedizin und Diagnostica-Branche aus? mehr...

 

Publication of European Women in Chemistry

EuCheMS is pleased to announce the publication of European Women in Chemistry - a compilation of short profiles of over 50 remarkable European women chemists from the early pioneers to the present day. The book, published by Wiley-VCH, looks at the scientific story as well as the personal sacrifices and societal opposition that many of these great women scientists had to overcome to make their mark in the early days of chemistry. more...


Labormedizinische Kompetenz ist nicht verzichtbar

Die labormedizinische Kompetenz an Krankenhausstandorten mit Maximalversorgung ist für die Vorsitzende des Bundestagsgesundheitsausschusses, Dr. Carola Reimann, zwingend notwendig. Das erklärte die SPD-Politikerin in einem Gespräch mit DGKL-Präsident Prof. Dr. Karl Lackner und
Geschäftsführer Dr. Jens Klabunde. mehr...

 

Biomarker in Prävention und Früherkennung

Von der "Reparatur-" zur "Vorsorgemedizin" - ein seit langem geforderter Paradigmenwechsel. Neue Verfahren zur Entdeckung von Biomarkern schüren Hoffnungen. Was wird in der Politik dazu gedacht - wir fragten für Sie die Vorsitzende des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages, Dr. Carola Reimann, MdB. mehr...

 

Deutscher Innovationspreis Medizin

Die Herbert-Worch-Stiftung schreibt 2011 erneut den Deutschen Innovationspreis Medizin aus. Mit dem Preis zeichnet die Stiftung vorbildliche Wissenschaftler für hervorragende Forschungsergebnisse und den erfolgreichen Transfer und die Nutzung in der medizinischen Praxis aus. mehr...

 

VDGH-Diagnostica-Forum 2011

Der Verband der Diagnostica-Industrie veranstaltet am 28. Januar 2011 in Berlin sein
Diagnostica-Forum 2011. Unter dem Motto "Labormedizin in Deutschland - Eine Branche im
Wandel" stehen die Themen Markt und Vergütung im Vordergrund. mehr...

 

Preisausschreibung "Biochemische Analytik 2011"

Der Preis "Biochemische Analytik 2011" in Höhe von 50.000 ? wird von der Firma Sarstedt AG & Co. gesponsort und am 17. Mai 2011 im Rahmen des 21. Kongresses für Laboratoriumsmedizin in Berlin (IFCC WorldLab 2011) von der DGKL verliehen. Bewerbungen und Nominierungen können bis zum 20. Dezember 2010 eingereicht werden. mehr...

 

Kooperation von Abbott und DGKL geht in die nächste Runde - Botschafter für "Labs are Vital" sollen Interesse für laborwissen-schaftliche Berufe wecken

Mit der gemeinsamen Aktion "Werden Sie Botschafter für Labs Are Vital Deutschland" präsentiert sich die Initiative Labs Are Vital auf der Jahrestagung der DGKL. mehr...

 

Labs Are VitalTM auf der DGKL Jahrestagung 2010

Unter dem Motto "Lauter werden. Dass alle hören, wie wichtig Laborarbeit ist." präsentierte sich die Initiative Labs Are VitalTM auf der DGKL Jahrestagung. Auf gemeinsamer Standfläche mit der DGKL wurde die brandneue Internetseite www.LabsAreVital.de vorgestellt.
Besucher hatten die Gelegenheit, sich über Inhalte und Ziele des Programms zu informieren sowie aktiv zum weiteren Erfolg der Initiative beizutragen, indem sie sich online registrieren und für die deutsche Kampagne fotografieren liessen.


Veranstaltungskalender

Termine 2018

 

  Stiftung für
  Pathobiochemie und
  Molekulare Diagnostik (SPMD)

 

  Referenzinstitut für
  Bioanalytik

 

         

   _____________

 

  Presse

   _____________

 

  Online-Zugang LabMed/
  CCLM für DGKL-Mitglieder

 

        

  Hier bekommen Sie 3 CME Punkte

   _____________

 

  Dachverbände

 

 

 

 

   _____________

 

  Kooperationen